top of page

Der Blog

Licht an.png
  • Hedi

Entspannungswerkzeug: Die Wechselatmung - Dein Schlüssel zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit


Suchst du innere Ruhe und Ausgeglichenheit?

Dann ganz herzlich Willkommen zu deinem ultimativen Entspannungswerkzeug für Überforderung, Stress und emotionale Belastung: der Wechselatmung.


Wechselatmung, was ist das?

Diese einfache und dennoch äußerst effektive Atemübung, die oft im Yoga zur inneren Balance eingesetzt wird, bietet sofortige Wirkung. Durch das Ausbalancieren der Energiekanäle der Hirnhälften wird dein Geist adhoc beruhigt und dadurch schöpfst du sofort neue Energie.


Wechselatmung, wie geht das?

Lass uns diese Übung am besten gemeinsam durchführen.

Folge nun einfach diesen einfachen Schritten:

  1. Suche einen ruhigen Ort und nehme eine bequeme Haltung ein.

  2. Platziere deine rechte Hand an die Nase und klappe die Finger so ein, dass Daumen und Zeigefinger oder Ringfinger dir für die Übung zur Verfügung stehen.

  3. Beginne mit einer tiefen Einatmung durch beide Nasenlöcher.

  4. Schließe das rechte Nasenloch mit dem Daumen und das linke mit dem Ringfinger. oder optional dem Zeigefinger.

  5. Atme langsam durch das offene, das linke Nasenloch ein, halte dann kurz an, und atme dann durch das rechte aus.

  6. Nun atmest du hier in das rechte Nasenloch langsam ein, schließt beide Nasenlöcher und öffnest das linke Nasenloch und atmest hier langsam und geführt wieder aus.

  7. Wiederhole diesen Wechsel mindestens 5 Durchgänge.


Achtung: Für einen leichteren Einstieg kannst du anfangs auf Atempausen verzichten und sie später einführen.


Mehrwert der Wechselatmung

Die Wechselatmung - als dein Schlüssel zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit kannst du mehrmals täglich durchführen und als Abendritual nutzen, um deinen Schlaf zu verbessern.


In diesem Video lernst du diesen Vorgang in unter 4 Min. Viel Spass!





0 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page